Aktuelles: Gemeinde Grafenberg

Seitenbereiche

Grafenberg
Zehntscheuer
Wald
Ziehbrunnen
Fachwerkhaus
Weinberg
Grafenberg
Zehntscheuer
Wald
Ziehbrunnen
Fachwerkhaus
Weinberg
Mehr als ein
schöner Name

Neues Licht in der Kelter

Artikel vom 31.05.2021

Die Beleuchtungsanlage der Historischen Kelter wurde komplett erneuert. Keine dunklen Ecken mehr und auch kein unangenehmes Blenden der Augen durch einzelne Baustrahler. Außerdem helfen die neuen LED-Strahler (12 Watt bzw. 50 Watt) im Vergleich zu den bisherigen 500 Watt Baustrahlern Stromkosten zu sparen.

Über 90% der Montagearbeiten wurden in ca. 150 Arbeitsstunden von Mitgliedern des Arbeitskreises Kelter unter Leitung von Bernd Ankele, einem erfahrenen Elektriker, in Eigenregie durchgeführt. Tatkräftig unterstützt durch Peter Köppe, Eberhard Rabaa, Andreas Glöckner, Hermann Fritz, Thomas Vorwerk, Reiner Seiler, Gerlinde Buchholz und Gisela Hottinger. Alle bisherigen Baustrahler (auch die ganz oben im Gebälk) wurden entfernt, dazu alle alten Stromkabel. Über 600 m neue Kabel wurden verlegt, 100 m Kabelkanäle und ca. 40 neue LED-Strahler montiert, zwei neue Starkstromanschlüsse zur Außenwand neben dem Eingang geführt, die Verschaltung aller Elektroanschlüsse im Schaltschrank neu geordnet, die in Jahrzenten gewachsenen Spinnweben im Gebälk beseitigt und vieles mehr.

Am besten schaut man sich das selbst einmal an. Sobald die Corona-Lage es gestattet, möchte der Arbeitskreis Kelter ein kleines „Lichterfest“ in und an der Kelter feiern. Ein besonderer Dank gilt der Firma Held, dem Stuckateurbetrieb Albert Maier, Metzingen, und der Firma Kammerer Elektrotechnik, Metzingen, für ihre Unterstützung. Nicht vergessen werden soll auch der Grafenberger Bauhof, der die gesamten Bauabfälle fachmännisch entsorgt hat und Harry Metschar, der die undankbare Aufgabe übernahm, alles wieder auf Hochglanz zu bringen.