Bodenrichtwerte: Gemeinde Grafenberg

Seitenbereiche

Grafenberg
Zehntscheuer
Wald
Ziehbrunnen
Fachwerkhaus
Weinberg
Grafenberg
Zehntscheuer
Wald
Ziehbrunnen
Fachwerkhaus
Weinberg
Mehr als ein
schöner Name

Angaben zu den Bodenrichtwerten

Der Gutachterausschuss der Gemeinde Grafenberg hat aufgrund von § 193 (5) und § 196 Baugesetzbuch (BauGB),
in der derzeit gültigen Fassung, in Verbindung mit der Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und der Gutachterausschussverordnung (GAusschV BW) in seiner Sitzung am 30.06.2020 die neuen Bodenrichtwerte 2018 (Stichtag 31.12.2018) beschlossen.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken, für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche eines Grundstücks. Die Bodenrichtwerte beziehen sich auf unbebaute, erschlossene Grundstücke.  Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewiesen. Sie sollen zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt beitragen und dienen auch der steuerlichen Bewertung. Sie haben jedoch keine bindende Wirkung. Es sind Orientierungswerte für die am Grundstücksmarkt Beteiligten. Ansprüche gegenüber den Trägern der Bauleitplanung, den Baugenehmigungs- oder den Landwirtschaftsbehörden können aus den Bodenrichtwerten nicht abgeleitet werden.

Werte der einzelnen Zonen (PDF-Datei) 
Bodenrichtwertkarte (PDF-Datei)

Interkommunaler Gutachterausschuss mit Sitz in Metzingen

Mit Beschluss des Gemeinderates vom 15.12.2020 wurde der Gutachterausschuss der Gemeinde Grafenberg aufgelöst. Ab dem 01.07.2021 wird ein gemeinsamer Gutachterausschuss der Stadt Metzingen und der Gemeinden Bad Urach, Dettingen/Erms, Hülben, Grabenstetten, Riederich und Grafenberg bestehen.