Backhaus: Gemeinde Grafenberg

Seitenbereiche

Herbst

Herbst

Mehr als ein
schöner Name

Traditionelle Backkultur

Grafenberg besitzt noch ein richtiges Backhaus mit einem Holzbackofen, der rund 30 Brote fasst. Diesen zu nutzen, pflegen und am Leben zu erhalten hat sich der Arbeitskreis Kelter zur Aufgabe gemacht. Regelmäßig werden Backkurse organisiert und  für Veranstaltungen Brote, Zwiebelkuchen und andere Leckereien im Backhaus gebacken.

Das Grafenberger Backhausbuch

Die aktive Backgruppe des Arbeitskreises Kelter hat auch ein Backhausbuch herausgebracht mit Geschichten über Backhäuser und 27 Rezepten. Dabei handelt es sich nicht nur um Brotrezepte wie „Deftiges Roggenmischbrot“, „Kastenweißbrot“ oder „Dinkelbrot mit Flohsamenschalen“, sondern auch um Kuchenrezepte wie „Butter-Zuckerkuchen“. Außerdem kann jeder nach der Anleitung Schweinebraten oder „Rehkeule aus dem Backhaus“ zubereiten sowie „Roggen-Käse-Sticks“ nachbacken.

Alle Rezepte sind sowohl für das Backhaus als auch für das Backen daheim geeignet. 

Den Titel „Fünf viertel Stund’“ bekam das Buch, weil 75 Minuten der Backzeit eines guten Brotes aus dem Holzofen entsprechen. „In Grafenberg ging der Blick nach dem Einschießen stets zur nahen Kirchturmuhr, und oft hieß es dann: "In fünf Viertelstond send se fertig".  

Das Backhausbuch kann bezogen werden bei:
Herrn Eberhard Raaba
Telefonnummer: 07123-31418
E-Mail schreiben