Freiwillige Feuerwehr Grafenberg: Gemeinde Grafenberg

Seitenbereiche

Herbst

Herbst

Mehr als ein
schöner Name

Europaweiter Feuerwehrnotruf unter 112

Zur Sicherstellung des Brandschutzes und zur sonstigen Gefahrenabwehr hält die Grafenberger Feuerwehr ein TSF-Tragkraftspritzfahrzeug, ein Löschgruppenfahrzeug, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, einen Schlauchanhänger und einen Transportanänger bereit.

Bei größeren Schadenslagen arbeitet die Gemeindefeuerwehr ortsübergreifend mit anderen Wehren zusammen. Fünfundvierzig ehrenamtliche Einsatzkräfte stehen 24 Stunden am Tag zur Gefahrenabwehr zur Verfügung. Domizil der Grafenberger Feuerwehr ist das 1975 gebaute und 1999 grundlegend umgebaute und erweiterte Gerätehaus neben der Rienzbühlhalle.

Im Brand- und Katastrophenfall erfolgt die sicherste und schnellste Alarmierung der Feuerwehr durch den Notruf 112. Bitte machen Sie im Ernstfall präzise Angaben über den Ort, die Art und den Umfang der Brand- oder Unfallstelle.

Die Freiwillige Feuerwehr Grafenberg freut sich auf Sie, wenn Sie ehrenamtlich einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten wollen, und bildet Sie gerne aus. Selbstverständlich sind nicht nur Feuerwehrmänner, sondern auch Feuerwehrfrauen herzlich willkommen.

Die Feuerwehr unterhält auch eine Altersgruppe sowie eine Jugendfeuerwehr zur Nachwuchsförderung und Jugendarbeit.

Richtig alarmieren im Notfall

1. Ruhe bewahren 
2. Rettungsdienst anfordern 

Die wichtigsten Angaben für den Rettungsdienst

Die wichtigsten Angaben für den Rettungsdienst

Wer?Name des Anrufers
Was?Genaue Angabe des Unfallortes, Straßennamen
Wann?Zeitpunkt des Ereignisses
Wieviele?- Anzahl und Zustand der Verletzten
- Art der Verletzung
- Ist die Person ansprechbar oder bewusstlos?
- Ist die Atmung normal oder ist
  Atemstillstand eingetreten?
Besondere GefahrenEingeklemmte Personen
Weiteres- Rauchentwicklung
- Herunterhängende Elektroleitungen
- Ausgelaufene Flüssigkeiten